HOHENAU-Schule

Elternbrief März 2017

 

Neubeuern, 6.3.17

Sehr geehrte Eltern,

ich hoffe, Sie und Ihre Kinder konnten sich in den Faschingsferien gut erholen und frische Kräfte für das zweite Schulhalbjahr tanken, das ja schon in vollem Gange ist und in dem uns einige interessante Veranstaltungen erwarten.

Besonders hinweisen möchte ich auf den Bücherflohmarkt der 1. – 6. Klassen am Freitag, den 31. März von 11.30 Uhr bis 13 Uhr in der Beurer Halle, auf die Berufsmesse für die 8. Klassen in Raubling am Dienstag, den 4. April, den 2. Elternsprechtag für die 4. – 9. Klassen am Donnerstag, 6. April und den Info-Abend für die zukünftigen 5.Klassen, der am 25. April stattfinden wird.
Unseren schon zur Tradition gewordenen Spendenlauf um den See planen wir für den 2. Juni, den letzten Schultag vor den Pfingstferien. Diesmal soll ein Teil der erlaufenen Spendengelder einem karitativen Projekt zu Gute kommen. Natürlich hoffen wir, dass unsere Schüler wieder mit so viel Begeisterung wie immer dabei sind und wir mir Ihren Spenden rechnen dürfen.
Sollten wir mit dem Wetter Glück haben, wird das im Herbst ausgefallene Mountainbikerennen auf den Dandlberg im April nachgeholt!

Für den 26. Mai planen wir ein Schulfest, das unter dem Motto „Bayrisches Brauchtum“ stehen soll. In der Zeit von 10 Uhr bis 13 Uhr können Sie uns und unsere einzelnen Stationen besuchen.

Ein Höhepunkt des letzten Schuljahres war sicher die Opernaufführung von Mozarts „Entführung aus dem Serail“. Als Musikkompetenzzentrum sind wir natürlich sehr an der musikalischen Förderung unserer Schüler interessiert. So bieten wir auch heuer wieder Einzel- oder Gruppenunterricht am Klavier bzw. an der Gitarre an. Feierlicher Abschluss dieses Schuljahres wird diesmal ein Festkonzert am 19. Juli (19 – 21 Uhr) im Bürgersaal sein.

Doch auch im sportlichen Bereich wollen wir unsere Kinder fördern. Wir haben uns für eine Teilnahme am Projekt „Fit 4 Future“ beworben, bei dem über einen Zeitraum von drei Jahren ausgebildete Lehrer unsere Schüler mit gesponserten Spiel- und Bewegungsmaterial fit machen bzw. halten werden.

Ein ganz besonderes Anliegen ist uns die Steigerung der Lesefreude und Lesekompetenz unserer Schüler. Ein breites Angebot unterschiedlichster Maßnahmen steht zur dabei zur Verfügung:
Lesekonferenzen, Tandemlesen, Lektüren in Verbindung mit Portfolio, Leserollen oder Buchreferate über die monatliche Lesekiste aus der Bücherei in Rohrdorf und die damit verbundene morgendliche „Schmökerzeit“  bis hin zu Leseheften und Lesetexten auf verschieden Niveaustufen. Lesespurgeschichten und das Computerprogramm Antolin ab der 2. Klasse fördern insbesondere das Textverständnis; Lesenächte und Besuche in der Stadtbibliothek Rosenheim sind bei den Schülern besonders beliebt und tragen zur Steigerung der Lesefreude bei.

Für eine Lesekultur an der Schule benötigen wir aber auch Ihre Unterstützung, liebe Eltern! Fördern Sie das Leseinteresse bei Ihrem Kind, indem Sie sich regelmäßig vorlesen lassen und diverse Lesepässe pflichtbewusst ausfüllen. Auch in einer sich rasant verändernden Medienlandschaft  stellt die Lesefähigkeit die Schlüsselqualifikation für den kompetenten Gebrauch aller Medien dar. Mit dem regen Einsatz der Tablets in der Mittelschule wird diesem Anspruch in der täglichen Praxis Rechnung getragen.

Im Zeichen der Leseförderung stehen auch der schon erwähnte alljährliche Bücherflohmarkt sowie der Vorlesewettbewerb in der 6. Jahrgangsstufe. Auch für die gesamte Grundschule ist ein Vorlesewettbewerb Ende Juni vorgesehen; der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

An dieser Stelle möchte ich Sie auch wieder an unser Leitbild und unsere Schulregeln erinnern:

Harmonisch zusammen leben und zusammen arbeiten.
Unsere Schule soll der Ort für die ganze Schulfamilie sein, an dem Lernen und Leben mit Freude gelingt. Dieses Ziel wollen wir mit kleinen Schritten erreichen.“

Neben einer monatlichen Schulversammlung sind es natürlich in erster Linie die Schul- und Pausenregeln, die bei konsequenter Einhaltung für ein geregeltes und harmonisches Mit- und Nebeneinander sorgen.
Ich bitte Sie herzlich, diese mit ihrem Kind erneut zu Hause zu besprechen und mit Ihrer Unterschrift zu bestätigen, dass Sie als Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ebenfalls Interesse an einem Schulalltag haben, bei dem sich alle Beteiligten wohl fühlen und Leben und Lernen mit Freude gelingt.
Unser Leitbild und unsere Regeln sind auch auf unserer Homepage unter „www.vs-neubeuern.de“ zu finden; sie können als PDF-Datei geöffnet bzw. gespeichert und ausgedruckt werden. Ebenso finden Sie dort stets aktuelle Berichte aus dem Schulleben, Hinweise zur Ganztagesklasse, die neuesten Termine sowie nützliche Links. Mit dem neu eingerichteten „RSS-Feed“ können sie sich bei Interesse auch stets über aktuelle Berichte informieren lassen. Um noch mehr Aufmerksamkeit auf unsere Homepage zu lenken, werden wir sehr bald auch ein „Rätsel der Woche“ veröffentlichen und mit etwas Glück können dabei kleine Preise gewonnen werden!

Noch ein wichtiger Hinweis für die Eltern der 1. – 3. Klassen:
Nachdem in den letzten Wochen die Lernentwicklungsgespräche anstelle des Zwischenzeugnisses stattfanden, wird der Elternsprechtag für diese Jahrgangsstufen auf Donnerstag, 11.5. 2017 (16 – 19 Uhr) verschoben. Selbstverständlich können Sie bei Bedarf jederzeit individuelle Gesprächstermine mit der Klassenleitung vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen
(G. Kessler, Schulleiter)

 

Den Elternbrief vom 19.2.2016 habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen!

 

___________________________                 ___________________________________________
(Name des Schülers)                          Unterschrift der Erziehungsberechtigten