HOHENAU-Schule

Startseite

Willkommen auf den Internetseiten der HOHENAU Grund- und Mittelschule Neubeuern!

Aktuelles

Information unserer Schulsozialarbeit:

Unsere beiden Schulsozialarbeiterinnen – Frau Haake und Frau Fritz – sind derzeit per Email zu erreichen. Sie melden sich bei Anfragen auch gerne telefonisch bei Ihnen.

svenia.haake@pro-arbeit-rosenheim.de

carla.fritz@pro-arbeit-rosenheim.de

Für dringende Angelegenheiten steht Ihnen auch die Caritas – Beratungsstelle zur Verfügung. Den Elternbrief der Caritas und weitere Telefon-Nummern für schnelle Beratung finden Sie unter den „Beiträgen“ (rechte Spalte dieser Seite)

 

Update 26.03.20 8:30 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der aktuell sehr belastenden Zeit möchte ich mich vorerst sehr herzlich für Ihre Unterstützung bedanken. Bitte wenden sie sich vertrauensvoll an Ihre Klassenleitung, an unsere Schulsozialarbeit, an eine Lehrkraft Ihres Vertrauens oder gerne an mich, wenn Sie mit Materialien oder mit der Zeitplanung nicht zurechtkommen. Uns ist es bewusst, dass  eventuell gesundheitliche oder existenzielle Probleme auftreten können. Sie erhalten über die Klassenleitungen dazu auch einen Elternbrief (digital). Unsere Schulsozialarbeit wird mir heute im Laufe des Tages Kontaktdaten schicken, die ich auf dieser Seite verlinke.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Kraft,

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Biersack, Schulleiterin

 

Ergänzung zum Übertritt 26.03.20 8:45 Uhr

es wurde vom Kultusministerium noch ausführlichere Informationen zu den neuen Übertrittsregelungen auf der Homepage des KM eingestellt.

Diese finden Sie unter „FAQs“ Bereich Übertritt. https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html#uebertritt

 

 

Update 25.03.20 13:40 Informationen zu den Abweichungen der Übertrittsbestimmungen 4.Kl.

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

unsere 4. Klass-Kolleginnen haben Ihnen die allgemeine Information mit meinem Anschreiben weiter vermittelt. Hier auch noch einmal als Link:

Anschreiben der Schule: Neue Übertrittsbestimmungen25_3_20

Schreiben des Kultusministers: KMS_-_Eltern_-_Infos_Übertrittsverfahren_2020_Coronavirus_an_die_Erziehungsberechtigten

Wir bitten um die Rücksichtnahme,  dass wir den schriftlichen Leistungsstand laut des Schreiben des Kultusministeriums an uns Schulen (!)  in der ersten Schulwoche (20.04. – 24.04.20) herausgeben.

Sie können sich aber gerne von unseren Klassenleiterinnen beraten lassen. (Kontaktaufnahme direkt oder über das Büro).

Wir hoffen, dass wir am 20.04.20 starten können, aber Änderungen sind vorbehalten!

Update 24.03.20 21:15  Änderung der Übertrittsbestimmungen 4.Klasse

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir haben das Anschreiben zu den geänderten Übertrittsbestimmungen in Vorbereitung.

Sie werden es morgen zusammen mit dem detaillierten Schreiben des Kultusministeriums übermittelt bekommen.

gez. M. Biersack, Schulleiterin

 

Update 22.03.20 11:15

Änderungen zur Notfallbetreuung:

Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet: In der Gesundheitsversorgung und der Pflege kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu einem steigenden Personalbedarf kommen. In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem der abschließend genannten Bereiche der kritischen Infrastruktur tätig ist.

Bitte informieren Sie uns rechtzeitig, gerne auch per email  (sekretariat@vs-neubeuern.de) . Die von Ihnen auszufüllenden Formulare finden Sie auch hier. 21-03-2020_erklaerung_notbetreuung_stmas_stmuk-aktualisiert-clean

Dies gilt für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 6. Eine Auswahl des Ihrem Kind zur Verfügung gestellten Arbeitsmaterials ist mitzugeben.

Es gilt:

Voraussetzung der Notbetreuung ist weiter, dass das Kind

  • keine Krankheitssymptome aufweist,
  • nicht in Kontakt zu infizierten Personen steht bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und das Kind keine Krankheitssymptome aufweist, und
  • sich nicht in einem Gebiet aufgehalten hat, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet beim Robert-Koch-Institut) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sich keine Krankheitssymptome zeigen.

Hier das aktualisierte Informationsblatt des bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales: 200321_informationsblatt_fur_eltern_aktualisiert_clean

gez. M.Biersack, Schulleiterin Hohenau-Schule

Informationen (21.03.2020 10:00 Uhr)

Informationsblatt  des  KIBBS-Team der bayerischen Schulspsychologinnen und Schulpsychologen:

2020-03-16 Informationen Eltern Covid-19

2020 03 16 Informationen Eltern Coronavirus einfache Sprache

 

Nachtrag zur Schuleinschreibung (18.03.20) :

Sehr geehrte Eltern unserer zukünftigen Erstklässlerinnen und Erstklässler,

zu Ihrer Information: Sie erhalten in den kommenden Tagen per Post zusätzlich das Anmeldeblatt der Schuleinschreibung, das Sie uns bitte unterschrieben zukommen lassen.

Somit können Sie mit der Zusendung der unten angegebenen Unterlagen (s. „Checkliste Unterlagen“ ) auch solange warten, bis Sie das Anmeldeblatt per Post erhalten haben und uns alles in einem Vorgang zuschicken. Wir bearbeiten die Vorgänge auf jeden Fall, auch wenn die Unterlagen getrennt voneinander kommen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Das  Formular „Korridorkind“ erhalten Sie per Post zusammen mit dem Anmeldeformular, wenn das Geburtsdatum Ihres Kindes in den betroffenen Zeitraum fällt.

Hier auch als Link zur Ansicht: :Formular Verschiebung der Einschulung 

 

Update Schuleinschreibung 18.03.20  12:30 Uhr  – Checkliste Unterlagen

Folgende Unterlagen bitten wir möglichst per Postweg oder Einwurf Schulbriefkasten (Haupteingang Schule)

(Notlösung: Scans per Email an das Sekretariat:  sekretariat@vs-neubeuern.de ) an uns zu übermitteln. Unbeglaubigte Kopien sind ausreichend :

– Kopie Stammbuch / Geburtsurkunde

– Gesundheitsnachweis (Untersuchungsbeleg Gesundheitsamt)

– Bestätigung Masernimpfung

– falls vorhanden /relevant: Kopie Sorgerechtsbeschluss

– ausgefülltes Formular „Korridorkind“ (Beratungsblatt mit Bestätigung)

– Freiwillig: Übergabeformular des Kindergartens

– Ihre Email Adresse

Formulare „Korridorkind“ – Anträge freiw. Besuch Religionsunterricht – hinterlegen wir im Laufe des Nachmittags.

Vielen Dank vorab für Ihre tolle Kooperation in dieser besonderen Lage!

gez. Manuela Biersack

Schulleiterin

Update 17.03.20 13:00 Uhr

Neuigkeiten zur veränderten Form der Schuleinschreibung:

aufgrund der aktuellen Sondersituation sind nun Ausnahmen vom gewohnten Schuleinschreibungsverfahren erforderlich.

Dies wurde nun vom Kultusministerium klar geregelt. Mit diesen neuen Vorgaben werden wir Sie morgen vormittag (18.03.20) telefonisch kontaktieren und Sie über die weitere Vorgehensweise informieren.

Grundsätzlich müssen wir die sogenannte „administrative Anmeldung“ durchführen – diese umfasst die Überprüfung der Anmeldeunterlagen.

Die Pflicht zur Teilnahme des Kindes an einem Verfahren zur Feststellung der Schulfähigkeit (§2 Abs.3 GrSO) entfällt vom Grundsatz her !

Beratungen und Informationsaustausch erfolgen telefonisch, per email oder auf Ihrem Wunsch persönlich. Bei persönlichen Terminen müssen wir die tagesaktuellen Vorgaben des Infektionsschutzes einhalten.

gez. M.Biersack

Schulleiterin Hohenau-Schule Neubeuern

Notbetreuung – Ergänzungen (Stand 17.03.2020):

Sollten Sie Bedarf zur Notbetreuung haben, müsste eine Erklärung für die  Berechtigung zur Betreuung in Ausnahmefällen ausgefüllt werden. Diese können Sie unter folgendem Link einsehen:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6901/unterricht-an-bayerischen-schulen-wird-eingestellt.html#konsequenzen-eltern

Ein Anspruch auf Beförderung besteht nicht.

 

 

Update 16.03.20 15:45 Uhr

Versorgung mit häuslichem Übungsmaterial: Die Lehrkräfte der Hohenauschule haben unsere Schülerinnen und Schüler mit Materialien zur häuslichen Arbeit versorgt bzw. werden diese je nach Möglichkeiten ergänzen. Wir haben zusätzlich eine Plattform aktiviert, womit unsere Lehrkräfte klassenweise Material anbieten sowie direkt Kontakt halten können. Es stellt eine Möglichkeit dar, zu üben und den Stoff zu vertiefen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies gerade in den ersten Tagen mit Anlaufschwierigkeiten verbunden sein kann und es natürlich auch im Ermessen der Lehrkraft steht, wie die Kommunikation läuft.  Ein Lernangebot zu verschiedensten Themen steht auch online unter https://www.br.de/mediathek/rubriken/themenseite-schule-daheim-100 bereit.  Planen Sie – wenn möglich – feste Arbeitszeiten für Ihre Kinder ein, damit ein gewisser Rhythmus bestehen bleibt. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Update 15.03.20 11:50 Uhr

Link zum Nachlesen der Allgemeinverfügung vom 13.03.20 : allgemeinverfuegung_stmgp_schulen_kitas_13.03.20

Bitte beachten Sie auch dringend, dass wir keine Kinder in den Auffanggruppen betreuen können, wenn sie 14 Tage rückwirkend in Tirol oder anderen Risikogebieten waren.

Vorgaben für die Auffanggruppen entnehmen Sie aus dem Update vom 14.03.20 bzw. aus der Allgemeinverfügung. Wir bitten erneut um Verständnis

gez. M.Biersack, Schulleiterin

Update 14.03.20 10:40 Uhr / 15.03.20 9:50 Uhr Ergänzung + Link zum Begriff Berufe in Bereichen kritischer Infrastruktur

Tirol (und Madrid) gilt seit heute auch als Risikogebiet

Notfallbetreuung: Es wird für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 eine Notfallbetreuung an der Hohenau-Schule eingerichtet.

Grundvoraussetzung dafür ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (Polizei) einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen . Weitere Bereiche entnehmen Sie aus folgendem Link: https://www.gesetze-im-internet.de/bsi-kritisv/BJNR095800016.html

In diesen Fällen werden die Schülerinnen und Schüler  zu den regulären Unterrichtszeiten (einschließlich Mittagsbetreuung oder OGTS) betreut.

Bitte melden sie sich am Montag Früh oder per email an das Sekretariat, wenn Sie zu den o.g. Bereichen gehören und somit Bedarfsanspruch haben.

Zusätzlich ist nach wie vor die Vorschrift zu den Aufenthalten in Risikogebieten zu beachten! (betreut werden nur Kinder, die nicht in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einem bestätigtem Fall hatten und Symptome zeigen) (vgl. auch Infos des Schulamts)

In dem Link des Kultusministeriums finden Sie noch weitere Informationen, auch zu häufigen Fragen:

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html

https://www.km.bayern.de/

Update 13.03.20 15:10 Uhr zur Schuleinschreibung:

der Termin am 17.03.20 kann durch die geänderten Anordnungen nicht stattfinden.
Vom Schulamt erhielten wir heute Nachmittag die Bedingungen der Regierung:
Schuleinschreibungen können nur unter der Bedingung stattfinden, dass
– Ansammlungen von Eltern und Kindern in der Schule verhindert werden
– Eltern mit Kind nur einzeln vorgelassen werden
– keinerlei Schulspiel in der Gruppe erfolgt
– und alle hygienischen Maßnahmen eingehalten werden
Wir informieren Sie sobald wie möglich über die neue Planung und setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Dazu gilt nach wie vor:
Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
bitte gehen Sie mit Ihrem Kind nicht zur Schuleinschreibung , sofern in den letzten 14 Tagen ein Aufenthalt in einem aktuellen Risikogebiet (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) vorlag oder es einen Kontakt zu einem Coronainfizierten gab oder das Kind selbst erkrankt ist!

Update 13.03.2020 9:25:

Offizielle Anordnung vom Staatsministerium:

Alle bayerische Schulen schließen – ab Montag 16.03.20 bis einschließlich 19.04.2020 (Ende der Osterferien)

Somit ist auch unsere Schule geschlossen ( Auffanggruppen für Kinder von Eltern, die in den Bereichen der kritischen Infrastruktur arbeiten, werden sobald wie möglich bekannt gegeben) Genaueres + Elternbrief folgt!

Wegen der dazu notwendigen Dienstbesprechung für die Anweisungen an die Lehrkräfte schließen wir heute um 11.10 Uhr, wir bitten um Verständnis!

Hier unser Elternbrief, der heute Ihren Kindern mitgegeben wird: Schulschließung ab 16.03._2

gez. M. Biersack, Schulleiterin

 

Update (Mittwoch, 11.3.2020 20:00 Uhr):

Information RKI-Institut: Erweiterung der Risikogebiete: Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) – Regelung siehe letzte Updates (gilt für die letzten 14 Tage rückwirkend)

Update (Dienstag, 10.3.2020, 17:00 Uhr):
Neueste Definition Risikogebiete:
Das Robert- Koch -Institut weitete die Auslegung für Risikogebiete heute mittag auf ganz Italien aus: „Italien und Iran wurden hinzugefügt (zuvor waren nur einige Regionen in Italien und Iran als internationale Risikogebiete ausgewiesen)“.
Somit gilt:
Schüler und Schülerinnen, die sich in den letzten 14 Tagen in einem aktuellen Risikogebiet (aktuell ganz Italien) aufgehalten haben , müssen zu Hause zu bleiben. 
Das gilt jetzt auch rückwirkend. Bitte beachten Sie auch hier die Verfahrensweise beim Umgang mit Verdachtsfällen! s. „update vom 8.3.20“
Bitte setzen Sie sich in diesem Fall telefonisch mit der Schule in Verbindung!
Update (Dienstag, 10.03.2020, 9.00 Uhr):
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
Ergänzung zu den Hinweisen vom 8.3.20
Wir halten uns an die Richtlinien, die uns über das Schulamt Rosenheim vermittelt werden.
Es besteht nach wie vor die Vorgabe, dass bei einem sogenannten Verdachtsfall die ganze Klasse für 2 Tage zu Hause bleiben muss. Dabei handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, da wir die Fürsorgepflicht unseren Kindern gegenüber sehr ernst nehmen.
Ergänzend ist es dann so geregelt, dass die Kinder dieser Klasse – sofern sie keine Symptome haben – nach diesen 2 Tagen wieder in die Schule dürfen.
Sollten Sie als Eltern bei Ihren Kindern Symptome erkennen oder unsicher sein, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Die ärztliche Abklärung ist so geregelt, dass Sie sich bitte telefonisch an Ihren Hausarzt oder an die Tel.-Nr. 116117 der Kassenärztlichen Vereinigung wenden sollen.
Sollte sich etwas ändern, halte ich Sie am Laufenden.
gez. M. Biersack (Schulleiterin)
Update (Sonntag, 08.03.2020):
Neueste Information des Schulamts Rosenheim:
  1. Ist in der Klasse ein Verdachtsfall ( Definition s.u.),bleibt die gesamte Klasse 2 Tage zu Hause

Ein Verdachtsfall ist definiert als unspezifische Krankheitssymptome (wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Durchfall) und  Kontakt zu bestätigtem Fall bis max. 14Tage vor Erkrankungsbeginn

oder  unspezifische Krankheitssymptome (wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Durchfall) und Aufenthalt in Risikogebieten bis max.14Tage vor Erkrankungsbeginn

2. Ist in der Klasse ein bestätigter Corona-Fall, bleibt die gesamte Klasse für 14 Tage zu Hause

3. Über eine evtl. Schließung der gesamten Schule entscheidet das Gesundheitsamt.
Die Erziehungsberechtigen sorgen dringend bitte dafür, dass sie für die Schulen erreichbar sind.

gez. M. Biersack, Schulleiterin (8.3.20, 21:10 Uhr)
_____________________________________________________________________________________________________________________
Coronavirus – Schulbetrieb – Aktualisierung ( Stand 7.3.20, 16:45 Uhr):

Schüler und Schülerinnen, die sich in den letzten 14 Tagen in einem aktuellen Risikogebiet (incl. Südtirol) aufgehalten haben , müssen zu Hause zu bleiben. 
Das gilt jetzt auch rückwirkend für Südtirol.
Bitte setzen Sie sich in diesem Fall telefonisch mit der Schule in Verbindung!
Die Schulpflicht bleibt grundsätzlich unberührt, sofern kein Aufenthalt in einem Risikogebiet (s.o.) vorlag oder es keinen Kontakt zu einem Coronainfizierten gab oder das Kind nicht erkrankt ist!
(lt. Information Schulamt 07.03.20)
Für die sich laufenden Aktualisierungen und damit verbundenen Änderungen bitten wir um Verständnis.
gez. M.Biersack, Schulleiterin (07.03.20  16:45 Uhr Uhr)
Link Robert-Koch-Institut (aktualisierte Risikogebiete): https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html
Weitere Informationen finden Sie hier
_______________________________________________________________________________________________________________________
Coronavirus – Schuleinschreibung
Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
bitte gehen Sie mit Ihrem Kind nicht zur Schuleinschreibung , sofern in den letzten 14 Tagen ein Aufenthalt in einem aktuellen Risikogebiet (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) vorlag oder es einen Kontakt zu einem Coronainfizierten gab oder das Kind selbst erkrankt ist!
Setzen Sie sich bitte vor der Schuleinschreibung telefonisch mit der einschreibenden Schule in Verbindung!

________________________________________________________________________________________________________________________

Über folgende Hinweise mit Links können Sie die aktuellen Informationen  des Staatsministeriums nachlesen:

Informationen zu COVID – 19 (Coronavirus SARS-CoV-2) des Bayerischen Staatsministeriumms für Unterricht und Kultus (Stand 01.03.2020)

Merkblatt für die Erziehungsberechtigten und Schülerinnen und Schüler:

Risikogebiete laufend aktualisiert unter dem Link des Robert-Koch-Instituts

_________________________________________________________________________________________________________

Allgemeines:

An unserer Grund- und Mittelschule werden in diesem Schuljahr

240 Schüler des Schulverbands Neubeuern – Rohrdorf – Samerberg in 13 Klassen von 27 Lehrkräften unterrichtet.

Im Menüpunkt „Über uns“ stellen sich Schulleitung, Verwaltung, Sozialarbeiterin und Elternbeirat vor. Hier können Sie sich auch über die Sprechzeiten unserer Lehrkräfte informieren.

„Aus dem Schulleben“ informiert Sie laufend über die vielfältigen Aktivitäten unserer Schüler während des Schuljahres.

Wichtige Termine, Informationen für Eltern und nützliche Links runden unser Angebot ab.

Über die Sitemap bekommen Sie einen schnellen Überblick über unsere gesamte Homepage.